Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

SWR2 Aktuell

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Giuseppe Verdi: "Il finto Stanislao", Ouvertüre Orchestra Filarmonica della Scala Leitung: Riccardo Chailly Joseph Myslivecek: Bläseroktett B-Dur EvaM 8:Bb1 L'Orfeo Bläserensemble Richard Eilenberg: "Die Mühle im Schwarzwald" op. 52 WDR Rundfunkorchester Köln Leitung: Christian Simonis Franz Xaver Mozart: Allegro con brio aus dem Klavierkonzert Nr. 2 Es-Dur op. 25 Sinfonieorchester St. Gallen Klavier und Leitung: Howard Shelley Antonio Vivaldi: Sinfonia C-Dur RV 116 La Folia Barockorchester Leitung: Robin Peter Müller Josef Suk: Allegro giocoso, ma non troppo presto aus der Serenade Es-Dur op. 6 Los Angeles Chamber Orchestra Leitung: Neville Marriner

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 01.07.1902: Kaiser Wilhelm II. führt die Sektsteuer ein Von Clemens Hoffmann 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen: Archivradio

Das Ende der Rheinlandbesetzung 1930 - Rundfunk live! Gábor Paál im Gespräch mit Historikerin Birgit Bernard Am 30. Juni 1930 räumte die französische Armee die linksrheinischen Gebiete. Die "Schmach" der alliierten Besetzung des Rheinlands und des Ruhrgebiets nach dem Ersten Weltkrieg war damit beendet. Das wurde groß gefeiert: Zehntausende kamen nach Trier, wo pünktlich um Mitternacht die Raketen knallten. Die Befreiungsfeiern waren auch rundfunkhistorisch von Bedeutung. Die Live-Reportage aus Trier gehört zu den ältesten erhaltenen Ü-Wagen-Reportagen. Sie zeigt, was dieses Ereignis für die Menschen bedeutete - und wie sie auf Frankreich blickten.

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Musik aus Griechenland (3) Rembetiko Mit Ines Pasz

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

anschließend: SWR2 Programmtipps

12.30 Uhr
Kurznachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Jacques Offenbach: Ouvertüre aus "Orphée aux enfers" Philharmonia Orchestra Leitung: Herbert von Karajan Marc-Antoine Charpentier: "Orphée descendant aux enfers", Kantate für 3 Singstimmen, Blockflöte, Traversflöte, 2 Violinen und Basso continuo H 471 Vox Luminis A Nocte Temporis Leitung: Reinoud van Mechelen Christoph Willibald Gluck: Ballettmusik aus "Orphée et Eurydice" Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach Leitung: Hartmut Haenchen Claudio Monteverdi: "Possente spirto" aus "L'Orfeo" Nicolas Achten (Bariton, Barockharfe) Scherzi Musicali Igor Strawinsky: Orpheus, Ballett in 3 Bildern für Orchester Chicago Symphony Orchestra Leitung: Igor Strawinsky Luiz Bonfá: Black Orpheus Charlie Mariano (Altsaxofon) Cholet Känzig Papaux Trio

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Ost-West-Paare - Deutsch-deutsche Beziehungen 30 Jahre nach der Einheit Von Ralph Gerstenberg Zirka elf Prozent der heutigen Paare sind Ost-West-Paare. Auch Autor Ralph Gerstenberg lebt seit 14 Jahren in einer Ost-West-Beziehung. Als er seine Frau kennenlernte, schien es so, als hätte nun auch auf privater Ebene zusammengefunden, was zusammen gehört. Doch nach und nach wurden Unterschiede deutlich - im Verhältnis zum Geld, zur Religion, im Sicherheits- und Freiheitsbedürfnis. Im Dialog mit seiner Frau und mit anderen Ost-West-Paaren versucht Ralph Gerstenberg herauszufinden, wie und auf welche Weise sich die unterschiedlichen Prägungen dies- und jenseits der deutsch-deutschen Grenze auch 30 Jahre nach der Einheit noch immer bemerkbar machen.

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

Als ich jung war(13/25) Roman von Norbert Gstrein Gelesen von Andreas Helgi Schmid

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Bart van Loo: Burgund. Das verschwundene Reich Der belgische Schriftsteller Bart van Loo bringt uns das Reich der Burgunderherzöge als die Wiege des modernen Europas nahe. Aus dem Niederländischen von Andreas Ecke C.H. Beck Verlag ISBN 978-3-406-74927-8 656 Seiten 32 Euro Der niederländische Historiker Bart van Loo hat zuletzt ein Buch über Napoleon veröffentlicht - die Geschichte Frankreichs ist ihm ans Herz gewachsen. Sie spielt auch eine wesentliche Rolle beim Thema seiner neuen Veröffentlichung: Die heißt "Burgund. Das verschwundene Reich" und wird Ihnen vorgestellt von Konstantin Sakkas.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Bock auf Krawall - Warum randaliert die Jugend? Es diskutieren: Klausjürgen Mauch, Mobile Jugendarbeit Stuttgart Christa Niemeier, Landesstelle für Suchtfragen Stuttgart Prof. Dr. Albert Scherr, Leiter des Instituts für Soziologie der Pädagogischen Hochschule Freiburg Gesprächsleitung: Susanne Kaufmann Die schlimmen Ausschreitungen in Stuttgart haben verstört und aufgeschreckt. Sind die Krawalle ein bedauerlicher Einzelfall oder Ausdruck eines aggressiven Potentials gegen den Staat und seine Vertreter, das bisher unterschätzt wurde? Was sind die Gründe für den Gewaltausbruch und wer sind die Täter? Sicher scheint bislang nur, Alkohol ist immer dabei. Stuttgart reagiert in einem ersten Schritt mit mehr Polizeipräsenz auf den Straßen. Doch wo muss man ansetzen, um präventiv zu handeln?

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Der Aktivist und Richter Ulf Buermeyer über die Tracing App und Bürgerrechte Moderation: Bernd Lechler Gast: Ulf Buermeyer

19.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Schlüsselwerke

Violinkonzert op. 61 Beethoven 2020 Geigerin Carolin Widmann im Gespräch mit Jörg Lengersdorf Ludwig van Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61 Carolin Widmann (Violine) Württembergisches Kammerorchester Heilbronn Leitung: Ruben Gazarian Beethovens Violinkonzert op. 61 gilt als geigerischer Prüfstein, und das, obwohl die Violinstimme vordergründig vor allem auf simplen Tonleitern und Dreiklängen beruht. Virtuosin Carolin Widmann spielte das Werk mit Anfang 20 auf Bitten von Yehudi Menuhin und beschäftigt sich seitdem immer wieder mit der Partitur. In Hörbeispielen historischer Aufnahmen von Bronislaw Huberman, Henryk Szeryng oder David Oistrach werden neuralgische Passagen von ihr unter verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.03 Uhr
SWR2 Feature

Die klickende Klasse Über Arbeit im Netz und neue Solidarität Von Peter Kessen Jörg Sprave erreicht mit seinem YouTube Chanel über 2,3 Millionen Abonnenten, Masha Sedgwick verdient als Influencerin ihr Geld. Beide gehören zu den nahezu vier Millionen Deutschen, die im Internet arbeiten. Zunehmend fühlen sie sich den Plattformen schutzlos ausgeliefert. Doch die klickende Klasse beginnt sich zu organisieren: Die YouTuber haben eine Gewerkschaft gegründet, die IG Metall organisiert die Crowdworker und Fahrradkuriere haben Betriebsräte gewählt, um die schlechten Arbeitsbedingungen zu verbessern. Der DGB wittert bereits ein "digitales Proletariat", das es zu unterstützen gilt.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 JetztMusik

Attacca - historisch: Eine Archäologie der Medien(1/2) SWR Vokalensemble: Lea Roller, Hanna Kölbl, Teresa Roelcke, Akino Nishizawa, Elisabeth Kaiser, Timm Roller, Götz Schneyder, Tomomi Adachi (Stimme) Jochen Abel (Turntable) Thomas Meadowcroft (Sprecher und Hammondorgel) Leitung: Grete Pedersen Sebastian Berweck (Synthesizer) Seth Josel (E-Gitarre) Tomomi Adachi: Song for Everyone for publicly gathered 8-12 voice performers and 1 turntable player Thomas Meadowcroft: Eremozoic Age Lovers für Sprecher, Hammondorgel und Chor Kirsten Reese: The lightest words had the weight of oracles für Fairlight CMI Synthesizer und E-Gitarre (Konzerte vom 15. November 2014 im Theaterhaus Stuttgart) Die Neue-Musik-Reihe attacca widmete sich 2014 der Medienarchäologie, einer neuen Disziplin, die zwischen Kunst und Forschung nach Resten und Spuren alter, verschollener und verkümmerter Medien sucht. Darunter sind historische Synthesizer wie der legendäre Fairlight-Computer, aber auch der Schallplattenspieler und die Hammondorgel. Es weht ein Hauch verwegener Nostalgie durch diese Werke. (Teil 2, Mittwoch, 8. Juli, 23.03 Uhr)

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Friedrich Ernst Fesca: Ouvertüre C-Dur op. 43 NDR Radiophilharmonie Leitung: Frank Beermann Edvard Grieg: Sonate G-Dur op. 13 Stefan Wagner (Violine) Christopher Oakden (Klavier) Johann Mattheson: "Die geheimen Begebenheiten Henrico IV. Königs von Castilien und Leon", Ouvertüre Elbipolis Barockorchester Hamburg Anton Bruckner: 4 liturgische Motetten NDR Chor Leitung: Simon Schouten Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur "Titan" NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Thomas Hengelbrock

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Ludwig van Beethoven: Sonate d-Moll op. 31 Nr. 2 "Sturm"-Sonate Murray Perahia (Klavier) Hans Sommer: Orchesterlieder Elisabeth Kulman (Mezzosopran) Bo Skovhus (Bariton) Bamberger Symphoniker Leitung: Sebastian Weigle Johann Sebastian Bach: Suite 5 c-Moll BWV 1011 David Watkin (Violoncello) Franz Schreker: "Der ferne Klang", Nachtstück Orquesta Filarmónica de Gran Canaria Leitung: Pedro Halffter

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart: Notturno D-Dur KV 286 Academy of St. Martin in the Fields Leitung: Neville Marriner Heitor Villa-Lobos: 5 Präludien Johannes Tonio Kreusch (Gitarre) Ottorino Respighi: "Antiche danze ed arie", Suite Nr. 3 Los Angeles Chamber Orchestra Leitung: Neville Marriner