Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

SWR2 Mittagskonzert

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Antonio Vivaldi: Konzert D-Dur RV 230 Pablo Valetti (Violine) Café Zimmermann Maurice Ravel: "Sérénade grotesque" Florian Uhlig (Klavier) Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre C-Dur op. 101 Academy of St. Martin in the Fields Leitung: Neville Marriner Johann Sebastian Bach: Französische Suite Nr. 4 Es-Dur BWV 815 Andrej Gawrilow (Klavier) Johann Adolf Hasse: Sinfonia op. 5 Nr. 6 Concerto Köln Leitung: Pablo Heras-Casados Fritz Kreisler: "Viennese rhapsodic fantasietta" Benjamin Schmid (Violine) Miklos Skuta (Klavier)

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 16.07.1951: "Der Fänger im Roggen" von J. D. Salinger erscheint Von Marko Rösseler 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Beginn einer Erbfeindschaft - Der Deutsch-Französische Krieg 1870/71 Von Michael Reitz Kaum ein Krieg hat die europäische Geschichte so nachhaltig beeinflusst wie der Deutsch-Französische Krieg 1870/71. Durch den Sieg wurde Deutschland zu einer mächtigen Militär- und Kolonialmacht. Auf französischer Seite war der Krieg das Resultat langjähriger innenpolitischer Spannungen, ausgelöst durch die Diktatur Kaiser Napoleons III. Unter Historikern gilt der Krieg als Beginn einer jahrzehntelangen deutsch-französischen "Erbfeindschaft", die u. a. in zwei Weltkriege mündete.

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Kein Ball mehr im Savoy - Die letzten Tage der Operette (4) Mit Katharina Eickhoff

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

anschließend: SWR2 Programmtipps

12.30 Uhr
Kurznachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern Leitung: Grzegorz Nowak Raschèr Saxophone Quartet Kurt Weill: "Der Silbersee", Orchestersuite Aaron Copland: "Music for the theatre" Philip Glass: Konzert für Saxofon-Quartett (Konzert vom 14. Februar 2003 in der Fruchthalle Kaiserslautern) Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviersonate A-Dur KV 331 Lars Vogt (Klavier) Pietro Giuseppe Gaetano Boni: Violoncellosonate g-Moll op. 1 Nr. 9 Ensemble Andrea Fossà

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Schnüffelliesen - Mensch Mutta(4/6) Von Katharina Thoms Muttas alte Schulzeugnisse bescheinigen ihr "ein gutes Verhalten in der sozialistischen Produktion". Aber sie ist auch öfter "inaktiv" was die gesellschaftliche Arbeit angeht. Die Lehrerin lag nicht ganz falsch: Mutta ist gern für sich und lässt die Gesellschaft Gesellschaft sein. Das hat sie wohl von ihrer Mutter gelernt. Die hat auch lieber gelesen und nicht so viel geredet. Schon gar nicht über persönliche Dinge. Deshalb haben Mutta und ihre Schwester auch gar nicht erst gefragt: Wer denn eigentlich ihr Vater ist? Und warum der gar nicht bei ihnen lebt? (Produktion 2019)

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

Als ich jung war(24/25) Roman von Norbert Gstrein Gelesen von Andreas Helgi Schmid

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Uli Oesterle: Vatermilch. Die Irrfahrten des Rufus Himmelstoss Auch abwesende Väter können anwesend sein. In den Köpfen ihrer vernachlässigten Kinder. Der Zeichner Uli Oesterle war so ein Kind. In seinem Comic "Vatermilch" entwirft er die fiktive Biographie seines Vaters, den er kaum kannte. Carlsen Verlag ISBN 978-3-551-71158-8 128 Seiten 20 Euro Uli Oesterle wurde 1966 in Karlsruhe geboren und erhielt seine Ausbildung zum Grafiker in München. Seit knapp drei Jahrzehnten veröffentlicht er Comics und arbeitet jetzt an einem großen Projekt, das auf vier Bände angelegt ist: "Vatermilch. Die Irrfahrten des Rufus Himmelstoss" heißt der erste, Silke Merten hat ihn gelesen.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

"Sonnige Grüße" - Eine Kulturgeschichte der Postkarte Es diskutieren: Dr. Anett Holzheid, Medienwissenschaftlerin, ZKM Karlsruhe Prof. Dr. Heiko Hausendorf, Linguist, Universität Zürich Prof. Dr. Stephan Porombka, Kulturwissenschaftler, Universität der Künste Berlin Moderation: Norbert Lang "Das Wetter ist schön, das Wasser warm und das Essen prima" - wer hat nicht schon selbst einmal eine ähnlich lautende Postkarte aus dem Urlaub verschickt? Als der Postreformer Heinrich von Stephan die "Correspondenz-Karte" in Deutschland vor 150 Jahren in Deutschland eingeführt hat, wurde sie von Beginn an ein Verkaufsschlager. Aber in Zeiten von WhatsApp und Facebook wirkt die Kombination aus Floskeln, kitschigen Palmen-Motiven und einer exotischen Briefmarke für die Daheimgebliebenen wie ein Ferien-Ritual aus einer längst vergangenen, analogen Welt. Doch noch immer sendet fast die Hälfte aller deutschen Urlauber ihre Grüße in die Heimat per Postkarte. Warum sind Ansichtskarten auch in der Social-Media-Ära so beliebt? Was verraten die Motive und Texte über ihre Zeit? Und was reizt Künstler und Schriftsteller wie Jurek Becker oder Klaus Staeck an diesem Medium? (Wiederholung vom 17.08.2018) Buch zur Sendung: Anett Holzheid, Das Medium Postkarte. Eine sprachwissenschaftliche und mediengeschichtliche Studie, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2011, EUR 59,80

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

J. Russel Robinson: Eccentric rag/CD: The pearls Ellery Eskelin, Saxophon Christian Weber, Bass Michael Griener, Schlagzeug Count Basie, Harry Edison: Jive at five/CD: The pearls Ellery Eskelin, Saophon Christian Weber, Bass Scott Joplin: Magnetic rag/CD: The pearls Ellery Eskelin, Saxophon Christian Weber, Bass Michael Griener, Schlagzeug Jelly Roll Morton: The pearls/CD: The pearls Ellery Eskelin, Saxophon Christian Weber, Bass Michael Griener, Schlagzeug

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Warten macht glücklich - Plädoyer für eine verlernte Kunst Gast: Timo Reuter, Journalist und Philosoph Moderation: Frauke Oppenberg Wir befinden uns gerade in einem gigantischen Experiment des Wartens: Warten in der Supermarktschlange. Warten auf den nächsten Konzertbesuch. Warten darauf, seine Freunde wieder umarmen zu können. Warten auf einen Impfstoff. Eine höchst ungewohnte Situation, denn die Digitalisierung der Kommunikation und überhaupt unseres Lebens hat in uns die Erwartung entstehen lassen, dass alles sofort und hindernislos machbar ist. Höchste Zeit, umzudenken, meint der Journalist und Philosoph Timo Reuter, und hat darüber ein Buch geschrieben: "Warten - eine verlernte Kunst"

19.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Alte Musik

Bernart de Vemtadorn - Star der Troubadoure Von Bettina Winkler Bernart de Ventadorn: "Can vei la lauzeta mover" Paul Hillier (Singstimme) Stephen Stubbs (Laute) Andrew Lawrence-King (Harfe) Erin Headley (Fiedel) Guillaume IX d'Aquitaine: "Companho non puosc mudar qu'eo no m'effrei" Brice Duisit (Gesang,Fiedel) Bernert de Ventadorn: "Non es meravelha" Paloma Gutiérrez del Arroyo (Gesang) Manuel Vilas (Harfe) Bernart de Ventadorn: "Non es meravelha" Olivier Marcaud (Tenor) Folquet de Marseille: "En chantan m'aven a membrar" Ensemble Lucidarium Bernart de Ventadorn: "Conortz, era sai ben" Bonnie Shaljean (Hf) Bernart de Ventadorn: "Ben m'an perdut" Millenarium Bernart de Ventadorn: Ara non vei luzir solelh Jean-Paul Rigaud (Gesang) Evelyne Moser (Fidel) Bernert de Ventadorn: "Cant l'erba fresq' e -lh fuelha par" Paloma Gutiérrez del Arroyo (Gesang) Manuel Vilas (Harfe) Bernart de Ventadorn: "Can vei la lauzeta mover" John Potter (Gesang) The Dowland Project In einem seiner Lieder beschreibt sich der mittelalterliche Troubadour Benart de Ventadorn als "Narren auf der Brücke", am bekanntesten ist jedoch sicherlich sein poetisches "Lerchenlied", das sogar Dante in seiner "Göttlichen Komödie" zitiert. Viel weiß man nicht über das Leben dieses Dichtersängers, der zeitweise am Hofe der legendären Eleonore von Aquitanien lebte. Aber bis heute werden seine Lieder gesungen und bearbeitet.

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

21.03 Uhr
SWR2 Radiophon

Musikcollagen Von Dagmar Munck

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.03 Uhr
SWR2 Hörspiel-Studio

Riot Von Christoph Korn Unter Verwendung von Friedrich Engels' "Die Lage der arbeitenden Klasse in England", Denis Diderots "Encyclopédie" und Textfragmenten aus Frantz Fanons "Die Verdammten dieser Erde" Mit: Jana Schulz, Katharina Mayer, Johannes Silberschneider und Franz Pätzold Komposition: Christoph Korn, Stefan Ettlinger Regie: Christoph Korn (Produktion: SWR 2018, gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW) 2020 ist auch das Jahr, in dem vor 200 Jahren der Wuppertaler Fabrikantensohn Friedrich Engels geboren wurde. Das Hörstück "Riot" ist keine Rekonstruktion der deutschen revolutionären Ereignisse von 1849. Die popmusikalische Collage verknüpft historisches Textmaterial zu einem zeitgenössisch arrangierten Hohelied, das verschwistert ist mit der Liebe zu den Schwachen (pauper). Ein Stück, das Engels aus dem historischen Korsett zu befreien und für eine heutige Rezeption zu öffnen versucht. Ausgezeichnet mit dem "Prix Marulic (Distinction)".

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 NOWJazz

Pole Position der Poesie - Der Pianist Vladyslav Sendecki Von Henry Altmann Wenn es ein polnisches Herz im Jazz gibt, dann scheint es im Takt von Vladyslav Sendecki zu schlagen. Das New Yorker Magazin Village Voice zählt den 65-Jährigen zu den Top-5 Jazzpianisten der Welt, seine Diskografie reicht von freien Solo-Aufnahmen bis zur funky-festen Bigband, von akustischer Poesie zum Fusion-Power-Jazz. Sendeckis Biografie ist die eines Europäers, dem die Geschichte nicht immer gut mitgespielt hat. Und der trotzdem Jazzgeschichte geschrieben hat.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Max Bruch: "Die Loreley", Ouvertüre Münchner Rundfunkorchester Leitung: Tristan Schick Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert D-Dur KV 537 "Krönungs"-Konzert Christian Zacharias (Klavier) Symphonieorchester des BR Leitung: David Zinman Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 6 D-Dur "Le matin" Münchner Rundfunkorchester Leitung: Christoph Poppen Edvard Grieg: 3 Psalmen op. 74 Rudolf Hillebrand (Bariton) Chor des BR Leitung: Hans-Christoph Rademann Franz Schubert: Sinfonie Nr. 2 B-Dur D 125 Bamberger Symphoniker Leitung: Jonathan Nott

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Anton Rubinstein: Violoncellokonzert Nr. 1 a-Moll op. 65 Alban Gerhardt (Violoncello) Sinfonieorchester Wuppertal Leitung: George Hanson Franz Xaver Richter: Streichquartett C-Dur op. 5 Nr. 1 Rincontro Bernhard Henrik Crusell: Klarinettenkonzert Nr. 2 f-Moll op. 5 Antony Pay (Klarinette) Orchestra of the Age of Enlightenment Leitung: Antony Pay Camille Saint-Saëns: Sinfonie F-Dur "Urbs Roma" Sinfonieorchester Malmö Leitung: Marc Soustrot

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Victor Herbert: "Hero and Leander" op. 33 Pittsburgh Symphony Orchestra Leitung: Lorin Maazel Georg Friedrich Händel: Suite B-Dur HWV 440 Ragna Schirmer (Klavier) Eugen d' Albert: Klavierkonzert Nr. 2 E-Dur op. 12 Piers Lane (Klavier) BBC Scottish Symphony Orchestra Leitung: Alun Francis